Monatsarchiv für Oktober 2006

Der ultimative Drive

Für November ist der ultimative Golfschlag geplant.

Der Kosmonaut Mikhail Tyurin soll von einer Plattform an der internationale Raumstation mit einem 6-er Eisen des Schlägerherstellers Element 21 einen Golfball auf eine Flugbahn schicken, der als längster Drive in die Geschichte eingehen wird.

golfimall2.jpg

Der Ball wird 3 bis 4 Jahre unterwegs sein und ca. 2 Milliarden Kilometer in der Umlaufbahn zurückgelegt haben, bevor er wieder in die Erdatmosphäre eintritt und verglüht.

Noch gibt es Bedenken bzgl. des Vorhabens. Im Falle eines Sockets könnte die Raumstation beschädigt werden.

Der Flug des Balls kann auf der Website von Element 21 verfolgt werden. Schönes Intro!

[via Golfpunk]

Schokolade für Golfer

Was es alles gibt. Schokolade für Golfer von der Bremer Chokoladen ManufaKtur Hachez.

golfschoko2.jpg

Leider habe ich dieses erlaubte Hilfsmittel erst zu Saisonende entdeckt. Geschmacklich hat mich diese Edel-Vollmilch mit Kalzium, Traubenzucker und natürlichen Apfelaromen nicht ganz überzeugt.
Aber als ambitionierter Hobbygolfer hätte ich auch dieses Nahrungsdoping natürlich ohne mit der Wimper zu zucken eingesetzt, falls es zu einem stabilen und reproduzierbaren Schwung verhilft. Sicherlich darf man die Schoko nur gezielt einsetzen, damit man den schmalen Grat der Fitness und Beweglichkeit nicht verläßt.
Golfern kann man übrigens alles verkaufen, solange ein kleiner Funken Hoffnung besteht, das eigene Spiel zu verbessern. ;-)

Golfzeitschriften

Ahhh. Von mir aus kann es morgen den ganzen Tag regnen.

Golfspielen ist nicht geplant und ich habe hier jeweils die aktuellsten Ausgaben von GolfTime, Plock und GolfPunk liegen. Tätä.

An alles gedacht

Diesen Golf Joke habe ich auf den Golfseiten von Alex King gefunden:

On a golf tour in Ireland, Tiger Woods drives his BMW into a petrol station in a remote part of the Irish countryside. The pump attendant who obviously knows nothing about golf, greets him in a typical Irish manner completely unaware of who the golf pro is.“Top of the mornin to yer, sir” says the attendant. Tiger nods a quick ‘hello’ and bends forward to pick up the nozzle. As he does so, two tees fall out of his shirt pocket onto the ground.

“What are those”, asks the attendant.

“They’re called tees” replies Tiger.

“Well, what on God’s earth are dey for.” inquires the Irishman.

“They’re for resting my balls on when I’m driving”, says Tiger.

“Fookin Jaysus”, says the Irishman, “BMW thinks of everything.”

Stahl oder Graphit

Nachdem die bisherige Saison doch eher durchwachsen war und sich in meinem Spiel nicht viel getan hat, bin ich zu dem Schluß gekommen, es konnte ja nur an den Schlägern liegen. (und am Regen, am Wind, an der Hitze, an den Flightpartnern, an den frühen Startzeiten, an den Platzzuständen,an den Bounces, am Handschuh, am Bag, an den Bällen, an den Tees, an den Schuhen, an der Kleidung, am Pech, etc., etc.). In keinem Fall am Spieler! ;-)

Habe mich auch nie so richtig wohl gefühlt mit den King Cobra, die ich mir zu Beginn der Saison bei ebay für kleines Geld geschnappt habe und in denen Graphitschäfte stecken.

Seit letzten Mittwoch habe ich nun wieder meinen alten Schlägersatz im Bag. Ich spiele jetzt wieder meine alten Titleist OS 822 mit Stahlschäften.

Es mag Einbildung sein, aber ich habe das Gefühl, dass die Schläge mit Stahlschäften einfach gerader sind und die Bälle tendenziell eher dahin fliegen, wo ich sie gerne hin hätte. Das Schlaggefühl und besonders die Rückmeldung sind einfach besser. Ach, hätte ich doch früher gewechselt.

Den nächsten Schlägersatz lasse ich auf jeden Fall fitten.

Beat the Tiger

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

Achtet auf den Schlag mit dem Linkshänder-Schläger. (bei ca. 2:30 Min.)

Unglaublich!

Golfporn von Flickr?

Ich habe hier ja mal eine wirklich wunderschöne Photografie von einem atemberaubendem Golfplatz, die bei Flickr von einem Usern eingestellt wurde, verlinkt. Flickr bietet ja die Funktion mit Hilfe des „Blog-this“-Buttons Bilder direkt als Beitrag im eigenen Blog zu posten.

Doch nachdem was Mario mit seinem Blog KüchenTV passiert ist, überlege ich ernsthaft, ob ich den Beitrag wieder löschen soll. Man weiß ja nie.

Und die Lage scheint mir nicht klar zu sein. Wenn da erstmal Einige, die auch Abmahnungen schreiben dürfen, auf den Geschmack kommen. Man weiß ja nie.