Monatsarchiv für Mai 2007

www.golf.de

Mit fünftägiger Verspätung (eigentlich sollte der Relaunch zum offiziellen 100-jährigen Geburtstag des DGV am 26.05 erfolgen, habe ich irgendwo gelesen) präsentiert sich das Golfportal www.golf.de im neuen Gewand.

golfde.jpg


Meiner Meinung nach hat sich der DGV (und uns als Nutzer) damit kein großes Geschenk gemacht.

Das neue Design scheint augenfällig in die Richtung optimiert worden sein, das mehr und größere Werbeflächen untergebracht werden können.

Aus Nutzersicht halte ich vor allem das neue Navigationskonzept für deutlich gewöhnungsbedürftig. Wenigstens ist mygolf.de nicht gleich mitoptimiert worden, denn diesen Bereich besuche ich am häufigsten.

Pfingstturnier 2

29 Nettopunkte.

Das war mal eine richtige zähe Angelegenheit. Über sechs Stunden habe ich heute auf der grünen Wiese gestanden. Vom langen Rumstehen habe ich Rückenschmerzen bekommen.

Es gibt ja Leute, die haben so ganz eigene Pre-Shot-Routinen, um sich auf den Schlag vorzubereiten. Drei bis vier Probeschwünge. Danach gefühlte zwei Minuten am Ball verharren, dass alle Umstehenden schon denken, der Spieler ist gestorben. Dann wird irgendwann mal der Ball getoppt. Und das Ganze dann sieben- bis achtmal auf den langen Löchern.

Und davon hatte ich heute zwei Spezialisten im Flight!

Der zweite Spezialagent war zudem so ein ganz Korrekter, der ständig auf seinem Zählapperat die Tasten klickte, damit ihm ja kein Schlag entgeht. Leute, die Zählketten oder Ähnliches benutzen sind in meinen Augen eh doof.

Meine Zählerin (die, die immer am Ball eingefroren ist) hatte nicht so den Überblick und hat immer falsche Scores zu meinen Gunsten angesagt. Sofort hat der Korinthenkacker sein Zählgerät hoch gehalten und tief Luft geholt. Bevor er rumkacken konnte, hatte ich meine Zählerin schon korrigiert. Nach neun Loch hat er dann wohl gemerkt, dass auch andere ohne Geräte zählen können und es sein gelassen.

Aber ich habe mir ja vorgenommen, mich über solchen Unbill nicht mehr aufzuregen und bleibe da auch ganz ruhig. Das gehört halt in diesen Turnieren mit gemischten Flights dazu. Nur irgendwann verliert dann doch ein wenig die Spannung und der Score leidet ein wenig.

Viel schlimmer war heute das Wetter.

Als wäre es ein Signal gewesen. Kaum hatte ich den Ball am ersten Abschlag aufs Tee gelegt, fing es an zu regnen und hat bis zum Turnierende nicht mehr aufgehört. Ich habe also die ganze, lange Runde in meiner geliebten Regenjacke gespielt. Super. Ständig fummelt man mit dem Schirm rum und ist die ganze Zeit bemüht alles einigermaßen trocken zu halten.

Also, es soll nicht der Eindruck entstehen, dass ich andere Spieler oder das Wetter für meine mittelmäßgen Scores verantwortlich mache. Den Score spiele ich ja immer noch selber.

Aber manchmal ist es schon nicht einfach auf der grünen Wiese. ;-)

Pfingstturnier 1

Wenn das Putten nicht wäre, könnte Golf ein richtig schöner Sport sein.

26052007.gif

36 Nettopunkte gespielt, 35 dank der CSA-Wertung gewertet. Ich bin ganz zufrieden. War ein netter, vom Handicap her, gemischter Flight. Kein Nervzwerg dabei (Naja, son Halber, hat mich heute aber nicht gestört). Hat man ja auch nicht immer.

Das Turnier fand auf einer relativ kurzen 9-Loch-Anlage statt. Aber wie ich immer sage, jedes Loch will erstmal gespielt werden. Und es gibt auf dieser Welt kein Golfloch, wo ich den Score vorhersagen kann. Insgesamt ist der Pflegezustand auf der Anlage sehr gut. Die Grüns sind mit die Besten, die sich bei uns in der Gegend finden lassen. Toll.

Gestartet wurde im Kanonenstart. Nach Murphys-Gesetz starte ich dann immer von dem Tee, dass am weitestens vom Clubhaus entfernt ist. So auch heute. Von Loch 5. Die Latscherei, hin und zurück, hasse ich. Was will man machen.

Nach dem 14. Loch (der 18), an dem ich ein schönes Sandy-Par gespielt habe, entstand leider eine lange Wartezeit. Danach habe ich etwas den Faden verloren und die letzten vier Löcher etwas geschwächelt. Hätte heute ein richtig guter Score werden können.

So what. Golf wird halt über 18 Loch gespielt und daran muss ich noch arbeiten, die Spannung zu halten, wenn Verzögerungen im Spiel auftreten.

Zum Start ergab sich noch ein schöne Anekdote.

Ich so: „Oh, da war das Signal, wir können dann starten. Ich schlag dann mal ab.“ und gehe aufs Tee.
Hinter mir die Frau im Flight: „Ich hab den Knall nicht gehört.“

Drei Mann lachten und sie wußte im ersten Moment nicht warum.

Pfingstturniere

Für zwei Turniere habe ich mich zu Pfingsten angemeldet.

So wie ich im Moment spiele, sollte ich mich wohl eher von Turnieren fernhalten. Die Richtung für das Handicap ist klar vorgegeben. Es geht wieder stetig nach oben.

Ich musste sogar schon den Griff an meiner Ballangel erneuern lassen. Oder um es mit Lee Trevino auszudrücken, „Ich bin mehr im Wald als die Eichhörnchen“.

Aber das Hochspielen ist für mich eigentlich kein Problem. Wenn ich unterstelle, dass -18 noch ein akzeptables Handicap ist und ich jede Saison 5 Turniere spiele, komme ich erst 2018 in die Situation mich mal wieder runterspielen zu müssen.

Ich freue mich jedenfalls auf die Turniere. Richtiges Golf wird doch nur unter Wettbewerbsbedingungen gespielt.

In diesem Sinne.

Ich wünsche allen ein golferisch erfolgreiches Pfingsten.

Go long or go home

CBS hat sich wohl geweigert diesen, wie ich finde, harmlosen Maxfli-Spot auszustrahlen. Das ist halt Amerika. Ich verstehe es jetzt nicht direkt.

Medium: www.youtube.com
Link: www.youtube.com

(Ich hoffe, der Spot wurde noch nicht zu oft gepostet. ;-)]

99 Löcher in 6 Tagen

Nur schon mal ganz kurz. Es war schön, aber auch sehr anstrengend, hat aber totalen Spaß gemacht. So schön einige Golfplätze am Gardasee in die Landschaft eingefügt wurden, so schwer sind sie auch zu erlaufen. Stellenweise waren doch eher die Qualitäten einer Bergziege gefragt.

Es ist viel passiert. 99 Löcher gespielt. 5 Bälle verloren. Ich habe die schlechteste Runde meines Golferlebens durchlitten. Ich habe die schnellsten Grüns der Welt gespielt. Unglaublich! Unputtbar. Einmal wollte ich mit dem Golfen aufhören.

garda1.jpg

Die ersten Bilder habe ich in meinen Flickr-Account hochgeladen.

Ich werde versuchen, die Bilder in den nächsten Tagen ein wenig nach Plätzen zu ordnen, die Plätze ein wenig subjektiv zu beschreiben und meine persönliche Rangliste vorstellen.

Trainingslager

bogliaco1.jpg

So, ich bin dann bald erstmal im Trainingslager.

Man findet mich dann hier, hier, hier und hier. Und hier aber auch.

Bitte keinen Neid :-)))

Schlecht gepunktet

Das erste Turnier der Saison war punktetechnisch gesehen nicht sonderlich erfolgreich: 27 Nettopunkte.

Bei starkem Wind habe ich immer so meine Probleme. Golf wird halt mit diesen 12 Zentimetern zwischen den Ohren gespielt.

golfcourse.jpg

Meine Schläge waren gut. Ich habe die Bälle unter den Bedingungen (heftiger, böiger Wind, knochentrockener Platz, wenig Gras rund ums Grün) aber nur schwer kontrollieren können. Vier Bälle sind vom Fairway ins unspielbare Rough gesprungen.

Pitchen und Chippen ging gar nicht. Wie von Beton. Werde mir wohl ein neues Sandwedge kaufen müssen. Die Sohle ist total zerschunden.

Man müsste so spielen können, wie mein Flightpartner. Einfach die Bälle ordentlich toppen und 120 Meter auf Grün hoppeln lassen. Am Samstag waren eher die britischen Schlagvarianten gefragt. Flach spielen, hoch punkten.

Bis ich mich auf den heftigen Wind eingestellt hatte, waren auch schon 6 Löcher um. Ich habe ständig den falschen Schläger in der Hand gehabt. Entweder 2 Eisen zu wenig oder mindestens 1 Eisen zuviel.

Und zu allem Überfluß ist der Putter völlig kalt geblieben. Die Bälle wollten einfach nicht ins Loch. Ich habe zuviele Putts liegengelassen. Selten so schlecht geputtet.

Bei vier Streichern aufgrund der unglücklichen Kicks vom Fairway (die Bälle waren einfach weg) und meinem schlechten Putten (ich habe halt leider immer zuviele Löcher auf der Karte, wo ein Doppelbogey ein Streicher ist) bin aber eigentlich zufrieden mit dem Turnier.

Man lernt ja auf jeder Runde was Neues dazu. Und das nächste Turnier kommt bestimmt.

Trainingslager am Gardasee

Hach, schöne Plätze haben Sie für uns Golfer am Gardasee angelegt.

loch2rot.jpg

Alle werde ich wohl leider in der einen Woche nicht schaffen.

Erstes Saisonturnier

So, Samstag werde ich das erste Turnier der Saison spielen. Ich freue mich schon und hoffe, dass der leichte Slice bei meinem Driver bis dahin noch verschwindet. Ansonsten waren die letzten Runden eigentlich ok.

Ein neuer Handschuh und eine Packung jungfräulicher Bälle liegen jedenfalls schon bereit. Mal schauen, ob ich nachher noch alle drei Bälle im Bag habe.

titleist1.jpg

Was mir ein bisschen Sorgen macht, ist der Platzzustand. Durch die Trockenheit der letzten Wochen sind die Plätze schon sehr fest und die Ballagen sind auch nicht immer optimal. Ich mag es nicht, wenn der Ball auf einer harten kahlen Stelle liegt und wenig Gras unter dem Ball ist.

Objektiv gute Schläge werden manchmal bestraft. Bälle springen auf dem Fairway dahin wo sie wollen, oft nicht dahin wo sie sollen und hoppeln vom Fairway in Rough. Bei Ännäherungsschlägen ist schon manchmal unerwartet viel Roll auf dem Ball.