Monatsarchiv für Mai 2008

Oh! Schön!

Unser aller Golfliebling 2008, Martin Kaymer, ist auch wie erwartet für die U.S. Open 2008 qualifiziert.

Ich wünsche ihm, daß er der Cut locker schafft und ein wirklich tolles Ergebnis auf dem zu erwarten schweren Course hinlegt.

Treffen

Morgen treffe ich mich, so es denn die Wetterlage zuläßt, mit Eugen Pletsch.

Wir wollen ein nette Runde Golf im Golfpark Winnerod spielen.

Meine zweite Runde Golf mit jemandem, den ich bisher nur aus dem Internet, vom Telefon und natürlich von seinen Büchern („Der Weg der weißen Kugel“ und „Golfgaga – Der Fluch der weißen Kugel„) her kenne.

Bin schon echt gespannt wie jemand Golf spielt, der sich so intensiv mit unserem Sport auseinandergesetzt hat.

Ich freue mich auf einen spaßigen und sportlichen Nachmittag. Und ich spiele einen Platz, den ich bisher noch nicht kenne. Das macht die Sache noch spannender. Ich hoffe, ich kann mein Spiel einigermaßen zusammenhalten und blamiere mich nicht vollkommen.

Reine Kopfsache

Ein nicht unwesentlicher Teil des Golfspiels spielt sich ja in diesen berühmten 12 Zentimetern zwischen den Ohren ab.

Mit der richtigen mentalen Einstellung kehrt auch der Spaß am Spiel wieder zurück. Man muß sich nur richtig konditionieren und schon geht man mit viel mehr Freude über den Platz.

Nicht das ich jetzt besser spiele, aber ich ärgere mich jetzt einfach nicht über die schlechten Schläge.

Ohne Ärgern ist Golf viel entspannter und macht mehr Spaß.

Ausrüstung

Beim Aufräumen meiner Golf-Kramkiste habe ich gerade feststellen müssen, daß ich offensichtlich ein Jäger und Sammler bin.

stifte.jpg

Wie viele Scorekarten ich wohl mit den Stiften ausfüllen kann, bis es etwas knapp wird?

Auf der anderen Seite, die Saison ist ja noch lang. Und ich habe vor viel zu spielen.

Endlich

Endlich, endlich konnte ich heute nach der ganzen Umzugsquälerei mal wieder auf eine richtige Runde Golf gehen. Der ersten in 2008.

westerholt2.jpg

Früh ging es los. Aber das herrliche Wetter und der ordentliche Platz belohnten für die senile frühe Bettflucht.

westerholt1.jpg

Die Hölzer, die langen Eisen und ich sind heute wieder gute Freunde geworden. Wollen wir mal hoffen, daß das ein Weile so bleibt. Bei den kurzen Eisen und dem Putter gibt es aber noch etwas Gesprächsbedarf. Das kurze Spiel und das Putten ist aktuell noch nicht wieder so wie es mal war. Naja, die Saison ist ja noch lang.

Insgesamt kann ich mich nicht beschweren: 1 Schneemann, 6 Par, den Rest in Bogey habe ich gespielt. 23 Brutto- und 35 Nettopunkte. 86 Schläge.

Mit hätte (Putten), wenn (Annäherungen) und aber (Ballsuchen für Flightpartner) war es eine ganz okaye Runde.

(Notiz an mich: Endlich mal neue Griffe aufziehen. Wollte ich doch schon letztes Jahr machen.)

Wasn das fürn Golfquiz?

Das Quiz war nun wirklich nicht besonders schwer und es gibt auch nix zu gewinnen. Trotzdem bestehe ich darauf, daß ich 12 von 12 Fragen richtig beantwortet habe.

golfquiz.gif

Diese Auswertung ist ja wohl eindeutig falsch. Außerdem könnten sie die Fragen mal aktualisieren. Pöh!

Golfoscar

Der Preis in der Kategorie „Tieftes Divot“ in der Unterkategorie „Vor dem Ball“ geht in diesem Jahr an mich.

Danke! Danke! Meiner Schulter geht es auch schon wieder besser. Von dem Schnitzel hätte man eine 6-köpfige Familie übers Wochenende locker ernähren können.

Der Ball hat sich übrigens nicht bewegt. Aber immerhin habe ich so einen Ausläufer von Flöz 7 der vor Jahren geschlossenen Zeche General Blumenthal gefunden. Konnte man unter dem Grundwasser deutlich erkennen.