Monatsarchiv für Juni 2008

Golfwochenende

Das alljährliche Golfwochenende steht wieder vor der Tür. Wobei alljährlich jetzt etwas übertrieben ist von mir. Die letzten beiden Jahre konnte wegen anderer Verpflichtungen nicht teilnehmen.

Ja, es gibt wirklich Dinge in meinem Leben, die genießen, auch wenn man es mir nicht glauben mag, eine noch höhere Priorität als Golf.

Aber zurück zum Golfwochenende. Man muß sich das folgendermaßen vorstellen.

Freitags Ankunft gegen 11.00 Uhr, Einchecken, Zimmer beziehen, umziehen und dann ab zum Golfplatz ne gepflegte Übungsrunde spielen. Danach duschen, umziehen, 3 Gänge Menü, bisschen was trinken und dann schlafen.

Samstags aufstehen, frühstücken, danach ab zum Golfplatz ein vorgabewirksames Turnier spielen. Dann folgt eine kleine Pause auf der Terasse, genau 2 halbe Jever trinken und wieder zurück zum Golfplatz für weitere entspannte 18 Loch. Abendgestaltung wie Freitag.

Sonntags aufstehen, frühstücken, danach ab zum Golfplatz ein vorgabewirksames Turnier spielen. Dann Siegerehrungen, Preise im Koffer verstauen, auschecken, bezahlen und ab nach Hause.

Also eigentlich besteht das Wochenende nur aus schlafen, fressen, saufen und Golf spielen.

Schlimm, oder? Was ich mir manchmal so antue.

Achso, wir spielen übrigens hier, auf dem schönen Platz des GC Ostfriesland und wohnen im Blauen Fasan.

Ich werde berichten. Vielleicht schaffe ich es sogar ein paar schöne Bilder vom Golfplatz zu schießen. Viel Zeit bleibt ja nicht. ;-)

Grmpf und Gna

Seit gestern bin ich auch wirklich restlos davon überzeugt, daß sich die Erneuerung der Griffe an meinen Eisen gelohnt hat.

Die Sockets fliegen jetzt, besonders beim Eisen 5, deutlich weiter.

Abgelegt unter „Ich könnt schreien“

Eugen Pletsch ist verzweifelt

Eugen scheint im Moment wirklich nicht gut drauf zu sein. Sein Projekt „Endlich einstellig“ ist wenige Monate vor dem Saisonende ins Stocken geraten und droht eventuell zu scheitern.

Deshalb bittet er jetzt alle seine Leser und alle Golfer in einer Leserumfrage um Hilfe und Unterstützung.

Seine Verzweiflung scheint wirklich groß zu sein, denn er hat dafür sogar wieder die Kommentarfunktion (mit Moderation) im Blog geöffnet.

Also geht rüber und helft ihm. Es gibt sogar etwas zu gewinnen.

Golfpunk jetzt auch online

Oops. Die deutsche Ausgabe des Golfpunk Magazins hat ja jetzt eine deutsche Internetseite. Wie schön.

Das Golfpunk Magazin ist für mich das einzige deutsche Golfmagazin, was man noch lesen kann. Einzig die Bildkommentare finde ich in den meisten Fällen wenig bis gar nicht unterhaltsam. Die können sie ruhig weglassen. Achso. Und die Rubrik mit den Golfwitzen aber auch. Da war noch kein lustiger Witz dabei.

gponline.jpg

 

Da habe ich wohl was verpennt oder irgendwann was nicht mitgeschnitten oder die einzelnen Ausgaben nicht aufmerksam genug gelesen.

Allerdings habe ich die letzten Ausgaben meines Abos auch nicht bekommen und es ist mir tatsächlich schon nach 2 Monaten aufgefallen. Tja, so lange ist das mit dem Umzug schon wieder her.

(Es soll ja helfen, daß man seine neue Adresse mitteilt, wenn man umgezogen ist. Im Nachsendeauftrag hatte ich ein Häkchen zuviel oder zuwenig gemacht, so daß mir Kataloge und Zeitschriften nicht nachgesendet werden.)

Regripped

Es hat von der Idee bis zur Umsetzung ein wenig gedauert, aber heute habe ich mit Unterstützung eines Golffreundes meine Griffe an den Eisen 3 bis 9 erneuert.

griffe2.jpg

 

Man benötigt gar nicht so viel. Eine Heißluftpistole, ein Teppichmesser, doppelseitiges Klebeband, einen Schraubstock, Waschbenzin und natürlich neue Griffe. Nach ein wenig Übung geht die Montage der neue Griffe dann flott von der Hand.

Die neuen Griffe fühlen sich schon mal gut an. Jetzt bleibt noch die Frage wie sie sich auf das Spiel auswirken.

Ich sehe da drei Möglichkeiten: (a) Das Spiel verbessert sich, (b) das Spiel verbessert verschlechtert sich oder (c) es bleibt wie es war. ;-)

Mal schauen. Ich freue mich schon auf die nächste Runde Golf mit den neuen Griffen.

Sorgenfreie Golfrunde

Geniale Erfindung für Golfer. Das letzte große Problem im Golfsport ist gelöst. Dank dem UroClub™.

uroclub.jpg

 

Bildquelle

[via].

Merkwürdiges Verhalten erwachsener Menschen auf dem Golfplatz

Neulich beim Turnier.

Da war dann noch der Flightpartner, der nach Unterschreiben und Abgabe der Scorekarte noch einmal zur ersten Bahn gelaufen ist, um seinen verlorenen Ball zu suchen.

Der Tag im Golfpark Winnerod

Tja! So war er. Der Tag in Winnerod (naja, so ungefähr).

Es war in der Tat ein wirklich entspannter und spaßiger Tag auf dem Golfplatz und die Gastfreundschaft im Golfpark war dank Eugens Organisation wirklich unbeschreiblich.

Mit meinen eigenen Worten hätte ich die Golfrunde gar nicht so genau wiedergeben können.

Nur ein Detail stimmt nicht. Mein Sandwedge hat einen Bounce von 10 Grad. ;-)