Rundenverpflegung gewonnen

Damit hatte ich echt nicht gerechnet, als ich mich für das Quick’n Curry Monday Special angemeldet habe. Aber bei der Siegerehrung stellte sich heraus wer das Turnier gesponsert hatte.

Fix & Fertig. Nur noch erwärmen

 

Als Preis für meinen dritten Platz in meiner Nettoklasse (2. Brutto) habe ich doch tatsächlich einen Eimer mit 1 Kilo fix und fertiger Currywurst gewonnen. Ein witziger Preis. Ich überlege noch, wie ich es einrichten kann, dass ich den Preis auf einer meiner nächten Runden als Runden- oder Halfwayverpflegung mitnehmen kann. Die Currywurst ist ja schon fix und fertig und muss nur noch erwärmt werden. Hm??

Probiert habe ich die Currywurst bis dato noch nicht. Ich habe mich noch nicht getraut.

Da ich jahrelang in der Stadt gewohnt habe, in der es die beste Currywurst der Welt frisch zubereitet zu kaufen gibt, bin ich in dieser Gourmetecke etwas verwöhnt.

Geärgert hat mich allerdings mal wieder diese für mich unnötige und für niemanden nachvollziehbare CSA-Regelung. Sowas können sich auch nur deutsche Funktionäre einfallen lassen.

Insgesamt hatte ich mit einer 10 über Par 38 Nettopunkte gespielt, wovon aber wegen der [piep-piep-piep] CSA-Regelung nur 37 gewertet wurden. Immerhin ist noch kleine Unterspielung und somit eine kleine Handicapverbesserung für mich dabei herausgesprungen.

Viel härter hat es den Bruttosieger des Turniers getroffen, der mit HCP -10,0 gestartet war und sich erklärtermassen ein einstelliges Handicap erspielen wollte. Er ist mit 37 Nettopunkten reingekommen, wovon dann nur 36 Nettopunkte gewertet wurden. Sowas ist echt hart.

Ich glaube in ihm hätte an diesem Tag einen Mitstreiter für die Abschaffung des CSA gefunden.

 
 
8 Kommentare.
  1. Pingback
    Trackback
    28.08.2008
  2. Pingback
    Trackback
    06.07.2011
  1. Wenn Du 1 kg Currywurst zum Halfway isst, wird das mit dem Score auf den Back Nine wohl etwas „schwerfällig“, könnte ich mir denken.

    Ich habe mal bei einem Turnier namens „Schnitzel Cup“ einen Gutschein für ein Jahr Schnitzelessen des Hauptsponsors gewonnen. Habe ich nie eingelöst, fällt mir gerade ein.

  2. Die Flightpartner bekommen natürlich auch etwas ab. Die lasse ich doch nicht nur zuschauen.

  3. Ja, da kann ich nur sagen: „Herzlichen Glückwunsch“! Für gesunde Ernährung beim nächsten Turnier ist also gesorgt. Schmeckt das auch kalt? Ich weiss schon, warum ich lieber bei von einem Reisebüro gesponsortem Turnier mitspiele…

    Mit dem CSA ist wirklich manchmal blöd. Ich hatte dieses Jahr schon 3 Turniere mit 37 Punkten und CSA minus 1…Grrrr!

  4. Hm, also wenn Du nur für Dich was mitnehmen wollen würdest wäre es einfacher. Henkelmann geht ganz prima, das weiß ich zufällig. ;)

  5. Das Problem hat sich erledigt. Die Currywurst habe ich am Wochenende getested und bei der Gelegenheit weggeputzt. ;-)

    Das Problem mit der CSA-Regelung bleibt aber dadurch dennoch bestehen.

  6. Achso! Das Convenience-Zeug hat sogar ganz ordentlich geschmeckt.


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: