Die Qual der Wahl der Waffen

Auf unserer traditionellen Weihnachtsgolfrunde am Vormittag des Heiligen Abends spielen wir in diesem Jahr vielleicht ein kleines Drei-Schläger-Turnier.

Hm? Diese Variante habe ich noch nie gespielt und war somit auch noch nie mit der Situation konfrontiert mir Gedanken machen zu müssen, welche drei Schläger ich denn sinnvollerweise mit auf die Runde nehmen soll.

Boh, ist das schwierig.

Ich tendiere zu Pitching Wedge, Eisen 5 oder 6 und Driver.

 
 
5 Kommentare.
  1. Kein Putter? Putten mit dem Wedge ist nicht so einfach.

    Mein Vorschlag: Ein Rescue für die langen bis mittleren Schläge, ein Eisen 9 oder PW für die kurzen, und den Putter.

  2. Putter (braucht man am meisten), Eisen 8 (auch gut zum chippen) und Holz 5 (man musss ja auch mal weiter spielen). Hat mir vor zwei Wochen, bei unserem Nikolausturnier, 11 Bruttopunkte gebracht.

    Liebe Grüsse, viel Erfolg und schöne Weihnachten

    Andreas

  3. Ich würde PW (Annäherungen, Pitches, Chips und Bunker), E 6 („Mein“ Universallieblingseisen, auch für etwas längere Distanzen) und H 3 (lange Schläge und, kurz gefasst, putten) .. Viel Spass! Gruss, Th.

  4. Ok, ok! Überzeugt. Vielleicht nehme ich doch den Putter mit. Obwohl, ich kann auch mit meinem PW ganz ordentlich putten.

  5. habt ihr keine wintergrüns -wird da nicht schlägerlänge geschenkt ? dann brauch ich keinen putter -> eisen 3, eisen 8 und ’ne thermoskanne lumumba


Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar: