Archiv der Kategorie ‘Allgemein‘

HIO

Ich weiss, ich habe aus Gründen lange nichts mehr über komische Erlebnisse über den schönsten Sport der Welt geschrieben. Und langweilige Pressemeldungem abzuschreiben war nie mein Anspruch.

Nach vielen tollen Erlebnissen auf den Golfplätzen dieser Welt (Pro-Am gespielt mit John Daly in Köln 2012, etliche Turniersiege, ganz oks HCP; super entspannte Golfpartner auf den Privatrunden, tolle Plätze europaweit gespielt) ist mir in dieser Woche etwas passiert, was nicht alltäglich im Golfsport ist.

img_3435

Ich habe ein Hole in One, ein Ass auf einem Par 3 gespielt.

Juchu, nochmals ein Highlight für mich als Hobbygolfer. Ich freue mich ungemein. :-))

Billig golfen auf Mallorca

Lesebefehl!

In wenigen Tagen ist es soweit. Dann erblickt das neue Online-Golf-magazin „GolfPost“ die Welt und will uns mit reichlich tollen Inhalten versorgen.

Wie schön, dass GolfPost schon vor dem Start dem Linksgolfer und vielen anderen von uns Golfbloggern einen Blick hinter die Kulissen in ihrem öffentlichen Wiki gewährt hat. Schlimm, wie versucht wird Geld zu verdienen.

Also, hier gehts weiter (Lesebefehl): Golf Post: Hinter den Kulissen eines neuen Golfportals

Beim Golfnerd steht auch etwas dazu.

Achso, fast vergessen. Ich hatte auch ein Anfrage von GolfPost billigen Content zu liefern, habe aber auf die Anfrage nicht reagiert.

Das aktuell beste Golfblog

Für die wenigen, die das Blog noch nicht kennen, möchte ich hier noch einmal gezielt auf das, meiner Meinung nach, mit Abstand aktuell beste deutsche Golfblog hinweisen. Quasi ein Lesebefehl von mir.

Mit gleichbleibender Begeisterung lese ich seit einiger Zeit die toll geschriebenen Beiträge beim Linksgolfer. Sie sind immer sehr abwechslungsreich und unterhaltsam geschrieben.

Niemand investiert im Moment soviel Arbeit in seine Artikel. Er findet auch immer neue interessante Themen rund um unseren schönen Sport. Ich ziehe wirklich meinen Hut. Tolle Arbeit.

Einen kleinen Wermutstropfen gibt es dennoch. Ich kann leider beim Linksgolfer nicht kommentieren. So gerne ich das machen würde. Aber ich lege mir bei blogger.de nicht extra einen Account (denn das müsste ich) zu, damit ich einen Kommentare absetzen kann.

Bei anderen Blogsystemen (wie bspw. WordPress) funktioniert das problemlos ohne Account.

Naja, vielleicht migriert der Linksgolfer ja eines Tages auf ein „vernünftiges“ Blogsystem. Dann könnte ich meiner Begeisterung direkt und oft vor Ort freien Lauf lassen.

Update 12.02.2011
: Der Linksgolfer hat zwischenzeitlich zu WordPress gewechselt. Guter Entschluss.

Golf-Schnupperkurse im Kreis Recklinghausen

Heute mal rein regionaler Content.

Golf ist ein so schöner Sport. Meiner Meinung nach kann man nicht genug Menschen für diesen Sport missionieren.

Viele scheuen sich sicherlich aber es einfach einmal auszuprobieren, weil sie glauben, die finanziellen Hürden sind einfach zu hoch für sie. In den Köpfen stecken oft Beträge im mittleren vierstelligem Bereich.

Aber das ist nicht so.

Man kann auch ohne besonders hohe Kosten in unseren wunderschönen Sport reinschnuppern und ausprobieren ob es der richtige Sport ist. Zum Schnuppern braucht man keine eigene Ausrüstung. Schläger und Bälle werden gestellt. Der Spaß ist in jedem Fall garantiert.

Aus Erfahrung weiss ich, dass ein Golf-Schnupperkurs zudem ein gern genommenes Geschenk für Sportinteressierte ist.

Beim Kreissportbund Recklinghausen können Golfkurse (bis hin zur Platzreife) unter fachmannischer Anleitung gebucht werden. Die Preise sind m. M. nach mehr als vernünftig.

Weitere Informationen findet Ihr im Programm 2010 des Kreissportbundes Recklinghausen auf den Seiten 46, 47 und 48.

Schönes Spiel

Eingerostet

Heute habe ich seit langer Zeit endlich mal wieder die Schläger in die Hand genommen und musste feststellen, dass der Golfschwung nicht besser wird, wenn man ihn länger nicht geübt hat.

Je länger der Schläger, desto krummer die Flugkurven der Bälle. Ugly.

Immerhin hat der Schwungdoktor mir nicht komplett die Hoffnung genommen. Wenn ich fleissig übe, könne ich es in diesem Jahr vielleicht sogar mal schaffen, den Ball mit einem Draw, statt mit einem Fade, zu spielen. Hach, wäre das schön.

Auch wenn es heute noch nicht so funktioniert hat, es hat richtig Spaß gemacht mal wieder auf der grünen Wiese zu stehen.

Es gibt viel zu tun. Möge das Wetter mit uns sein.

The Leading Golf Blogs sehen jetzt etwas anders aus

Es hat mir schon lange unter den Fingernägeln gejuckt das Aussehen von The Leading Golf Blogs ein wenig zu verändern. Aber über einen langen Zeitraum hatte ich keine richtigen Ideen. Das hat sich vor ein Paar Tagen geändert und hier ist das Ergebnis.

 

Die Idee war ein möglichst übersichtliches und aufgeräumtes Aussehen zu schaffen. Bei der Gelegenheit habe ich noch ein wenig entrümpelt. Die Konzentration liegt nun bei den per RSS-Feed eingebundenen und beteiligten Golf Blogs.

Weiterhin viel Spaß beim Besuch der Seite. Nach Abschmelzen der Schneeberge wird es sicher bald wieder viel von den Fairways zu berichten geben. Ich jedenfalls freue mich schon auf das Golfjahr 2010.

Anregungen, Hinweise und Fragen sind in Kommentaren natürlich gerne willkommen.

Wird es Golf bald im frei zugänglichen Fernsehen geben?

Wer wie ich nicht bereit ist den, meiner Meinung nach, völlig überzogenen Preisvorstellungen des Bezahlsenders sky für ein Abo nachzukommen, schaut hierzulande golftechnisch ziemlich in die Röhre.

Golf findet auf frei zugänglichen Fernsehsendern so gut wie nicht statt. Das Angebot ist mehr als übersichtlich und von einer Qualität, die diesem schönen Sport nicht gerecht wird.

Hin und wieder findet man einen akzeptablen Stream im Internet und kann sich wenigstens die eine oder andere Runde auf dem Laptop anschauen. Das war es dann aber auch schon.

Wird sich dieser Mißstand irgendwann ändern?

Der Linksgolfer hat sich die Mühe gemacht und die Sportverantwortlichen von ARD und ZDF um Antworten auf seine interessanten Fragen gebeten.

So wie es aussieht, könnte die Durststrecke leider noch ein Weilchen anhalten.

Frohes Fest und guten Rutsch

Aufgrund des unerwartet kalten Wetters im Dezember (ich kann mich an Jahre erinnern, da hatten wir locker 12 Grad zu Weihnachten) musste in diesem Jahr, erstmals seit ich Golf spiele, unsere nun nicht mehr traditionelle Heilig-Abend-Golfrunde ausfallen. Der Platz war gesperrt. So weit ist es mit der Klimaerwärmung schon gekommen.

Ich habe mich übrigens, nach langem Überlegen (kleiner Scherz), entschlossen auch 2010 weiterhin Golf zu spielen.

Der Sport macht einfach zu viel Spaß, bietet eine gelungene Abwechslung zum Alltag und sorgt bei mir für ausreichend Entspannung.

Ob ich allerdings in 2010 weiterhin Sachen über Golf ins Internet schreibe, das weiss ich jetzt noch nicht genau. Man wird sehen. In diesem Sinne.

Ich wünsche Euch besinnliche Weihnachtsfeiertage im Kreis Eurer Lieben und einen guten Rutsch ins neue Jahr.

Neues Trainingsgerät für den Winter?

Was es nicht alles gibt!

leitergolf

 

Leitergolf soll angeblich ein Kultspiel sein. Ich kannte es nicht.

Beim Leitergolf ist es das Ziel die Bola (ein Seil mit einem Golfball an jedem Ende) auf eine der drei Sprossen zu werfen. Es können dabei ein, zwei oder drei Punkte erzielt werden. Wer schneller genau 15 Punkte erreicht hat das Spiel gewonnen.

Hm? Wie aufregend. Kann man ja noch nicht mal zu Trainingszwecken spielen.

Nichts für mich

Letzten Samstag bin ich zu einem sogenannten Gästeturnier eingeladen worden. Beim Gästeturnier sollen sich die Begleitungen der Teilnehmer des eigentlichen Turniers und geladene Gäste der Sponsoren bis zur Abendveranstaltung die Zeit vertreiben.

Erst sollte ein normales Turnier als Zählspiel nach Stableford gespielt werden, dann legte die Turnierleitung fest, dass nicht vorgabewirksam gespielt wird (Vielleicht hatten einige Gäste Befürchtungen ihr Handicap auf einem fremden Platz nicht verbessern zu können und dies den Sponsoren mitgeteilt. Ich weiss es nicht). Am Freitag wurde das Gästeturnier aufgrund einer drohenden Schlechtwetterlage schließlich auf 9 Loch verkürzt und die Startzeit um 2 Stunden nach hinten geschoben.

9-Loch Turnier und dann noch nicht mal vorgabewirksam? Das ist doch kein Golf, dachte ich noch am Freitag und war kurz davor meine Teilnahme eventuell abzusagen. Verwarf den Gedanken aber wieder. Schließlich sollte man alles ja mal unvoreingenommen ausprobieren.

Der Flight war nett, mein Spiel war ganz zufriedenstellend. Aber als ich dann den letzten Putt auf der 9 eingelocht hatte und mir bewusst wurde, dass die Runde nun zu Ende sein sollte, fühlte sich das Ganze schon etwas unbefriedigend an. Alles ging so schnell und ich hätte gerne noch ein paar Löcher gespielt. Ich glaube 9-Loch Turniere sind nicht das Richtige für mich.

Interessant wurde auch die Abendveranstaltung. Irgendwie schien der Golfclub, wo das Turnier stattfand, eine eigene Definition von „sportlich elegant“ zu haben. Sämtliche Clubmitglieder hatten sich richtig in Schale geschmiessen und trugen dunkle Anzüge, dazu Krawatten und schwarze Abendschuhe. Die Damen führten allesamt ihre wahrscheinlich neuesten und teuren Abendroben vor.

Ich kam mir so underdressed vor. Naja, egal, so konnte man immerhin erkennen, wer Gast und wer Clubmitglied war. Aber das Essen war vorzüglich und die Getränke wie die gereichten Speisen dank der Sponsoren frei.

Ich musste mal wieder feststellen, dass ich doch eher der rustikale Typ bin und dieses Show und Co. nicht brauche. Die gesellschaftlichen Aspekte des Golfsports interessieren mich nicht die Bohne.