Archiv der Kategorie ‘Tourdaten‘

Abgebrochen

Zu Beginn schien noch lustig die Sonne, aber nach 5 Loch machte sich eine kleine Schlechtwetterfront breit.

 

Wir hatten noch kurz die Hoffnung, dass sie nördlich des Platzes vorbeizieht, aber auf dem 6. Grün gab es kein Halten mehr.

 

Innerhalb von wenigen Minuten war klar, gleich gibt es einen kleinen Weltuntergang. Blitz und Donner inklusive.

 

Ich hatte mein Eisen 1 nicht im Bag. Pech. Da kann man nur noch die Beine in die Hand nehmen und einen sicheren Unterstand aufsuchen.

Neulich im Turnier

Bereits kurz nach dem ersten Abschlag stellte ich fest, dass zwei meiner drei Flightpartner sich wohl nicht ganz grün sind. Warum, weiss ich nicht.

Spieler B reagierte schon nach kurzer Zeit etwas gereizt auf die andauernden, und wie ich bemerken möchte, unnötigen Erklärungen und Kommentare von Spieler A in Richtung Spieler B.

Am Abschlag 4 dann folgende Situation.

Spieler A schlägt ab und der Ball startet schnurstracks Richtung rechter Fairwaybunker. Spieler A schreit laut „So ein Mist!“ und wendet sich verärgert ab.

Ich so: „Keine Panik, der Ball ist nicht lang genug, der bleibt vor dem Bunker liegen.“

Spieler B so (laut vernehmlich): „Schade.“

Spieler C und ich bekommen einen Lachanfall.

Danach war es aber dann doch noch eine ganz angenehme Runde. Zwei der drei Flightpartner haben nicht mehr miteinander gesprochen. Ist mir sowieso lieber, wenn auf der Runde nicht soviel geredet wird.

Wichtiger Termin!

Schon mal vormerken und in die Kalender eintragen!

Das 5. Royal Benzinger Turnier findet am 18. September 2010 auf dem Golfplatz Prenden statt.

 

Bildquelle: Royal Benzinger

Wer die Berichte hier im Blog über die 3. und 4. Auflage dieses Turniers verfolgt hat, wird wissen, dass es ein ganz grossartiges Turnier ist und der Spass garantiert ist. Ich bin, so wie es jetzt aussieht, auf jeden Fall 2010 wieder am Start.

Der Termin sollte nun frühzeitig bekannt sein. Es gibt also keine Entschuldigung für die Golfer, die auch Sachen über Golf ins Internet schreiben, nicht an dem Turnier teilzunehmen.

Das Video vom 4. Royal Benzinger 2009

War ein schönes Turnier. ;-) Ich werde versuchen auch im nächsten Jahr an dem Turnier teilzunehmen.

[via royal-benzinger.de und golfers-delight.de]

Gewonnen

Hm. Als zutiefst bescheidener Mensch und Golfer fällt es mir nicht leicht diesen Beitrag zu verfassen. Aber was soll ich machen. Ich habe beim Golf Blogger Cup 2009, der im Rahmen des 4. Royal Benzinger Golfturniers ausgetragen wurde, knapp den Bruttosieg davongetragen und nun diesen hässlichen Pokal im KellerRegal stehen.

pokal

 

Ich freue mich natürlich. Über meinen Score wollen wir mal den Mantel des Schweigens hängen. Nur soviel, ich habe ein neues Handicap. Man müsste halt putten können. Über den missglückten Par-Putt an der 11 ärgere ich mich immer noch.

Aber egal. Es war ein schöner und entspannter Tag auf dem Golfplatz. Ich denke, wir hatten alle unseren Spaß während der 6,5 Stunden dauernden Golfrunde (hey, Kanonenstart, you know). Und das Royal Benzinger Golfturnier als Rahmen ist sowieso klasse. Die Organisation und Verpflegung vor, während und nach der Runde war perfekt.

Im nächsten Jahr wird es wieder einen Golf Blogger Cup geben. Wir werden versuchen Zeitpunkt und Austragungsort so frühzeitig zu wählen und bekanntzugeben, dass möglichst viel Golfer, die auch Sachen über Golf ins Internet schreiben, am Turnier teilnehmen und nach dem Pokal greifen können.

Vorfreude

Bald geht es los. Mitte Mai wird der mehr als wohlverdiente Golfurlaub angetreten und es geht Richtung Gardasee.

Ick freu mir so tierisch.

Die Vorfreude steigt umso höher, je länger ich mir den gerade am Fenster vorbeiziehenden Schneesturm betrachte. Der Wettergott meint es in diesem Jahr aber auch wirklich nicht gut mit uns Golfern.

Das haben wir nicht verdient. Man bedenke, wir haben Ende März und ich habe noch keine 5 Runden gespielt. Das gab es noch nie.

Bald stehe ich also wieder auf dem schönsten Abschlag der Welt. Oben auf dem 5 Abschlag des Bogliaco Golf Resort zu stehen, ist wirklich atemberaubend schön.

bogliaco5

 

Dieses Bild zeigt wirklich nur einen kleinen Ausschnitt des spektakulären Panoramas, das man von dort oben geniessen kann.

Insgesamt wollen wir 4 Plätze in der einen Woche spielen. In die unten stehende GoogleMap habe ich mal die Alternativen eingetragen. Dort finden sich auch weitere Informationen zu den Golfplätzen rund um den Gardasee.


Größere Kartenansicht

Gut, man könnte auch jeden Tag und somit 7 Plätze spielen. Aber es gibt auch noch ein paar andere Dinge zu erledigen. Ein paar Bootstouren mit dem schnellen Wasserskiboot auf dem schönen See sind auch nicht ohne und erfreuen den Macho das Auge.

Und man kann auch wunderbare Spaziergänge durch die malerischen Orte machen, die am Ufer des Gardasee angelegt wurden.

Oder sich in ein kleines Cafe setzen, den Capuccino geniessen, den Blick schweifen und die Seele baumeln lassen, ist auch mal ganz schön.

Wir werden sehen. Möge der Wettergott mit uns sein.

Golfplätze, die ich schon gespielt habe

Hier die Liste der Golfplätze, die ich schon gespielt habe:
Deutschland:

Italien:

…to be continued

Der Sieger des Golf Blogger Cup 2008 steht fest

Am vergangenen Samstag wurde im Rahmen des Royal Benzinger Turniers der 1. Golf Blogger Cup im kleinen Kreis ausgespielt. Leider konnten in diesem Jahr aufgrund verschiedener Umstände nur Alexander, Lutz (beide Golfers Delight) und ich am Cup teilnehmen.

Nach den Regeln des Golf Blogger Cups 2008 würde derjenige den Cup gewinnen, der die meisten Bruttopunkte erspielt. Die Krone kann aber per Joker entrissen werden. Der Gewinn des „Nearest to the Pin“ oder des „Longest Drive“ toppen das Bruttoergebnis.

Nach einem langen, nichts schenkendem Kampf (6,5 Stunden, Kanonenstart, you know) steht der Sieger fest.

Mit einem wahren Präzisionsschuß hat Alexander den „Nearest to the Pin“ des Turniers gewonnen, den Joker gezogen und sich diesen wunder- und formschönen Wanderpokal gesichert.

 

Das Bild habe ich mir bei Alexander ausgeliehen ;-)

Herzlichen Glückwunsch und großen Respekt von meiner Seite für diesen Glückschuß tollen Schlag von Alexander an die Fahne auf das schwerste Par 3, das ich je gespielt habe.

 

[Update:] Mensch, ich habe doch auf der Proberunde ein Bild gemacht. Warum füge ich das nicht direkt ein. Tze. Am Turniertag stand die Fahne in der linken Ecke.

Das Loch 6 des Platzes in Prenden ist schon ein besonderes Loch. Will man die Fahne direkt anspielen, geht es 153 Meter carry über ein Wasserhindernis, das bis an den Grünrand reicht, auf ein schmales Grün, das zudem von steilen Hügeln umgeben ist und an der wasserlosen, rechten Seite gut von fiesen Bunkern verteidigt wird.

Insgesamt war es ein toll organisiertes Turnier. Der Tag in Prenden hat richtig Spaß gemacht.

Alexander, vielen Dank für die Organisation des 1. Golf Blogger Cups, die tollen Preise und die nette Gastfreundschaft in Berlin.

Und ich freue mich jetzt schon auf den Golf Blogger Cup 2009. Mal schauen wo der stattfinden wird. Es ist ja ein Wanderpokal. Was sich auf den Pokal, aber auch auf den Austragungsort bezieht. Und ich würde mich freuen, wenn dann ganz viele Leuten teilnehmen können, die auch Sachen über Golf ins Internet schreiben.

Dickes B

Ick komme, wa!

Nächstes Wochenende werde ich in Berlin am Royal Benzinger Turnier, das auf dem Golfplatz Prenden ausgetragen wird, teilnehmen und ich freue mir schon jetzt einen Ast ab.

Ich freue mich auf Berlin, auf ein schönes Turnier auf einem Platz, den ich noch nicht gespielt habe und besonders darauf ein paar Leute zu treffen, die auch Sachen über Golf ins Internet schreiben. Bin gespannt, wer alles vor Ort sein wird.

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren:

– Griffe entfetten und reinigen (check)
– Schäfte polieren (check)
– Schlagflächen dremeln (check)
– Grooves nachschleifen (check)
– Leading Edges bei den Wedges nachschleifen (check)
– Spikes kontrollieren und ggf. austauschen (check)
– Handschuhe bügeln (check)
– Teevorrat auffüllen (check)
– Glücksballmarker einpacken (check)
– Lieblingspolohemd bügeln (check)
– Neue Titleist NXT (3 sollten reichen) markieren (check)
– Glückssocken rauslegen (check)
– Regenkleidung (s.u.) aus der Tasche nehmen (check)
– Proberunde spielen

Wie man sieht, wenn Engel golfen wollen, verzieht sich bis zum Wochenende auch das traurige Herbstwetter und wir werden bei schönstem Sonnenschein die kleine weiße Kugel über die Wiese schubsen.

 

Oh! Schön!

Unser aller Golfliebling 2008, Martin Kaymer, ist auch wie erwartet für die U.S. Open 2008 qualifiziert.

Ich wünsche ihm, daß er der Cut locker schafft und ein wirklich tolles Ergebnis auf dem zu erwarten schweren Course hinlegt.